Unsere Grundhaltung

minimieren

Die Waldkinderpädagogik stellt das Kind in der Natur – mit all seinen Bedürfnissen, Fähigkeiten und Interessen in den Mittelpunkt.

Die Kinder stillen ihren Wissensdurst in der Natur. Wir schaffen Raum und Zeit für handlungsorientiertes Lernen im aktiven, kreativen Spiel.

Die altersdurchmischte Gruppe bietet ein ideales Übungsfeld für soziales Verhalten. Die Verpflichtung zur Naturpädagogik, zum individuellen Lernen in der Gruppe und zu unstrukturiertem Spiel- und Lernmaterial bildet den Rahmen der Arbeit bei den Waldkindern.

junge waldkinder

Die Natur und ihre Zyklen bestimmen das pädagogische Tun mit den Kindern in jeder Hinsicht. Der Erziehungs- und Lehrplan des Kantons  St. Gallen bildet die Ausgangslage für die Erarbeitung der Lernziele. Die methodischen Mittel und der Weg zur Umsetzung des Erziehungsplans finden über die Pädagogik der Waldkinder statt.