Unser Waldalltag

minimieren

Der Alltag der Waldkinder gliedert sich in allen Gruppen gleich. Geführte Kreissequenzen geben den Tagen eine Struktur und bieten den Kindern wiederkehrende Elemente von der Spielgruppe bis in die Basisstufe.

kinder kreis

Begrüssungskreis

Mit einem akustischen Zeichen sammelt das Leitungsteam die Gruppe. Wir begrüssen uns wie auch den Wald. Die Sinne werden spielerisch auf die Natur gelenkt.

Morgenkreis

Der heutige Spiel- und Lernort wird erkundet. Themen des Waldes, der Jahreszeit oder aus der Kindergruppe sind Inhalt der geführten Sequenz. In der Basisstufe dient der Morgenkreis ebenfalls zur Einführung oder Vertiefung der Ziele aus dem Lehrplan.

Freispiel

Das Spiel der Kinder ist zentrale Tätigkeit im Waldalltag. Die Kinder werden in ihren Interessen begleitet und durch Impulse des Leitungsteams im Spiel unterstützt. Soziale Interaktionen erhalten Raum und werden gegebenenfalls vom Team moderiert.

Angebote

Nach dem Znünikreis können die Kinder freiwillig an einer geleiteten Aktivität teilnehmen. Ein Angebot wird nach Bedarf vom Team angeboten und greift Themen aus dem Spiel, dem Wald oder der Jahreszeit auf. In der Basisstufe werden jeweils stufenspezifische Inhalte umgesetzt, welche allen Kindern offen stehen und selbstbestimmt ausgewählt werden.

Schlusskreis

Unser Waldmorgen ist meist viel zu kurz und gemeinsam nehmen wir Abschied vom Wald und den Spielkameraden.

Geführte Sequenzen

Neben dem Morgenkreis haben die Kindergarten- und Basisstufenkinder ein bis drei zusätzliche Nachmittage Unterricht. Das Leitungsteam bestimmt das Thema und die Ziele dieser Lernzeiten. Hier werden im Besonderen Fähigkeiten trainiert und vertieft. Die ältesten Basisstufenkinder werden an einem dieser Nachmittag individuell auf den Übertritt in die Regelschule vorbereitet.

links

minimieren