• Kleeblatt
  • Tannenzapfen
  • Feuer
  • Stein Mandala
 

LEITBILD

minimieren


Im Mittelpunkt: Das Kind

Im Mittelpunkt stehen das Kind und seine Bedürfnisse, seine Fähigkeiten und seine Interessen. Wir befriedigen seinen Wissensdurst, schaffen Raum und Zeit für aktives, kreatives Tun. Die altersdurchmischte Gruppe bietet ein ideales Übungsfeld für soziales Verhalten.

Der Spiel- und Lernraum: grün
Die Kinder lernen in, mit und von der Natur – und im Einklang mit ihr. Das unstrukturierte Material, die Jahreszeit, Pflanzen, Bäume und Tiere sowie das Interesse der Kinder bestimmen die thematischen Inhalte.

Das Leitungsteam: Vorbilder
Alle Leitungspersonen zeichnen sich durch eine profunde Aus- und Weiterbildung aus. Sie leben einen respektvollen Umgang mit ihrer Umgebung vor und begleiten, unterstützen und fördern die Kinder individuell. Der Rahmen bildet die Waldkinderpädagogik sowie der kantonale Erziehungs- und Lehrplan.

Die Eltern: einbezogen
Die Eltern und das Leitungsteam tauschen sich regelmässig über die Entwicklungsschritte des Kindes aus. Aktives Mitwirken im Verein ist gefragt.

Die Ausbildungsbeiträge: sozial
Unsere Ausbildungsbeiträge sind abgestuft nach dem Einkommen der Eltern. Geschwister erhalten einen Rabatt.

Die Trägerschaft: unabhängig
Der Verein „Waldkinder St. Gallen“ ist politisch und religiös unabhängig. Er finanziert sich eigenständig und arbeitet nicht gewinnorientiert. Er sorgt für Transparenz und ein positives Image in der Öffentlichkeit.

Die Weiterbildungen: praxisnah
Das Leitungsteam gibt seine Erfahrungen als Kursteam weiter. Das vielfältige Kursangebot richtet sich an Erwachsene und Kinder. Waldkinderpädagogik ist gelebte Pädagogik.

Verabschiedet vom Vereinsrat am 15. Dezember 2005
Überarbeitung und Korrektur 2013

Das Kind im Mittelpunkt

minimieren