P
Ausgebucht – Warteliste

Fachmodul 2 «Baumschule» 2023

Fr.750

Beginn

9. Juni 2023

Ende

11. Juni 2023

von

09:00

bis

15:00

Ort

Teufen

Label

Die grosse urige Wurzel am Waldsofa ist heute besonders schön geschmückt. Viele kleine Schreibtafeln wurden von Kinderhand in ihr platziert. Auf jeder steht ein Wort in Kreidebuchstaben geschrieben. Heute findet die Baumschule statt! Das ABC wird aus Blättern gelegt und die Astgabel ergibt ein grosses Y.
Wie kann eine grüne Schule zwischen Bäumen aussehen? Am Modul gehen wir dieser spannenden Frage auf den Grund. Du erlebst, wie die Waldkinderpädagogik und der Lehrplan 21 zusammen passen. Dabei haben wir ein spezielles Augenmerk auf unsere pädagogische Haltung und unsere Werte. Wir vertiefen uns in Methoden zur Strukturierung und Rhythmisierung im Lernalltag, lernen Beispiele kennen, wie Klassenführung gelingt, welche Bedürfnisse eine Kindergruppe hat und wie wir sie beim Heimischwerden im Wald unterstützen können.

Leitung

Maria Wenk

Lehrperson Waldkindergarten

Co-Leitung

Pascal Kübli

Lehrperson Kindergarten

Co-Leitung

Judith Untersee

Lehrperson Waldbasisstufe

Campleitung

Yannick Tiefenthaler

Inhalte

  • praktisches Erleben von Schule im Wald

  • Rhythmisierung/ Strukturierung, Klassenführung, Begleitung

  • Zyklus 1und LP 21 im Wald umsetzten im Sinne von «Ich hole nicht das Schulzimmer in den Wald»

  • Reflexion der eigenen Werte und Haltung

  • Rollende Planung

  • Selbstwirksamkeit, Resilienz, Beziehungskompetenz

  • Spirallernen

  • 5 Grundsätze von Joseph Cornell

  • Thematisierung der verschiedenen Settings (1x pro Woche, täglich Wald)

  • geeignete und ungeeignete Themen für eine Umsetzung im Wald

Prinzipien

  • Methoden für das Kochen mit Kindern

  • selbst ausprobieren und dann reflektieren

  • Gruppenwissen aktivieren

  • Metaebene und Reflexion

  • Auftrag nach dem Modul: Hospitation/ Praxisbesuch

Voraussetzungen

  • du hast einen Bezug zur pädagogischen Arbeit im Kindergarten bzw. Unterstufe Zyklus 1

Setting

  • 3 Tage outdoor am Waldplatz

  • gemeinsames Camp mit Schlafplätzen

Kompetenzen

  • Ich nehme ein naturpädagogisches Thema wahr,

    greife es auf und mache es den Kindern auf vielfältige Weise zugänglich.

  • Ich lerne in der Natur didaktisch-methodisch vielfältig

    und erweitere so mein pädagogisches Handeln.

  • Ich erkenne die Bedeutung von Rhythmisierung

    und Ritualen und lasse sie in meinen Waldalltag mit Kindern einfliessen.

  • Ich erfahre die Bedeutung des freien Spiels

    und kann dieses kompetent begleiten.

  • Durch mein eigenes Lernen in der Natur entwickle ich eine pädagogische Wertehaltung und reflektiere diese. Sie prägt meine Arbeit mit Kindern in der Natur.