Eltern-Kind-Morgen Waldkinder St.Gallen

Eltern-Kind-Morgen

Hand in Hand die ersten Schritte gemeinsam im Wald unternehmen

Mit Papa, Mama, Opi oder Gotte: Gemeinsam vergnügt durch den Wald streifen, den erdigen Waldboden riechen, stellenweise stehenbleiben und mit grossen Augen Käfer, Falter und vielleicht sogar eine schillernde Libelle entdecken, dann gleich weiter zur liebsten Kletterstelle der Kinder, die sofort ausprobiert werden muss, bevor ihr im Team das Flüsschen so hoch staut wie noch nie jemand zuvor.


Genau solche Entdeckungsreisen unternehmen wir am Eltern-Kind-Morgen. Der Wald spricht all unsere Sinne an und dient uns als Spielwiese, auf der wir uns austoben können. Klettern, basteln, bauen – im Wald sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.


Das gemeinsame Entdecken stärkt die Eltern-Kind-Beziehung und das Vertrauen ineinander. Gleichzeitig erlernen die Kinder spielerisch neue Fähigkeiten. Unsere erfahrene Leiterin bereitet wechselnde Angebote vor und besorgt notwendige Materialien.


Dieses Angebot kann als sanfter Einstieg in die Waldspielgruppe dienen. Unabhängig davon freuen wir uns aber über alle Teilnehmer*innen, die mit ihren Kindern bis drei Jahren gerne Zeit in der Natur verbringen. Das klingt nach dir? Dann komm vorbei!

Ort

Rotmonten

Zeit

Mi 9.30–11.30 Uhr
Do 9.30–11.30 Uhr
Eintreffen ist um 9.15 Uhr

Familien

Eltern mit ihren Kindern bis 3-jährig

Gruppengrösse

ca. 8 Familien

Infrastruktur

Wald, Waldsofa

Wie kommt mein Kind zum Treffpunkt am Waldrand?
Der Schulweg bis zum Waldrand liegt in der Verantwortlichkeit der Eltern. Es gibt die Möglichkeit sich den Buskindern der Kindergartengruppe zwischen Bahnhof und Waldrand anzuschliessen.


Sind die Kinder immer Draussen auch bei schlechten Wetterlagen?
Grundsätzliche sind die Kinder immer Draussen. Bei starkem Regen steht den Kindern ein Waldsofa zur Verfügung. Und bei Sturm und Gewitter kennt unser Leitungsteam sichere Orte und Räumlichkeiten ausserhalb des Waldes. 


Gibt es Tipps für optimale Kleidung?
Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk mit guten Profil gehören zur wichtigsten Ausstattung der Kinder. Dies muss nicht teuer sein. Gummistiefel, Wanderschuhe, Winterschuhe mit Filzeinsatz sowie Regenjacke & Regenhose und Skihose und Skijacke, Thermounterwäsche und eine Kopfbedeckung gehören zur Grundausstattung. Wir tragen auch im Sommer lange Hosen und einen leichten Pullover. Im Wald kann es auch bei sommerlichen Temperaturen am Morgen kühl sein. Dazu schützt die Kleidung vor Brombeerdornen und Zecken. 


Was gehört in den Rucksack meines Kindes? 
Einen zNüni, warmer Tee oder Wasser sind täglich dabei. Im Winter gehören auch Handschuhe zum Wechseln dazu. Detaillierte Informationen erhaltet ihr direkt vom Leitungsteam. 

 

Wo werden die Eltern im Alltag der Kinder miteinbezogen?
Wir feiern während des Waldjahres mit den Kindern einige Feste und Rituale. An einigen davon sind die Eltern ebenfalls eingeladen. Zum Beispiel am Räbenliechtli-Umzug, Wintervertreiben, Vogelmorgen, Geburtstagsritual des eigenen Kindes oder beim Abschlussfest.

Ursina von Allmen
Leitung Elki seit 2018

Impressionen